Bewilligungen/Konzessionen

Bauten auf aufgeschüttetem Land am See (Landanlagen/Konzessionsland) (BVV-Ziffer 1.6.4)

Bad- und Bootshaus in Horgen

Das Gewinnen von Neuland durch Aufschütten in einem öffentlichen Gewässer ist nur mit einer entsprechenden Konzession möglich. Neue Konzessionen für Aufschüttungen im Seegebiet werden in der Regel nicht mehr erteilt.

Baubewilligungen auf aufgeschüttetem Land mit Baubewilligungsvorbehalt werden nur erteilt, wenn die öffentlichen Interessen (Schutz bestehender Lebensräume von Tieren und Pflanzen, Landschafts- und Ortsbildschutz, Zugänglichkeit zum Seegebiet etc.) nicht in erheblichem Mass beeinträchtigt werden.

Hinweis: Bauvorhaben haben insbesondere die Gewässerabstandsvorschriften nach den Übergangsbestimmungen gemäss Bundesrecht (GSchG Art. 36a, GSchV Art. 41 b und c) einzuhalten.

Empfehlung: Vorhaben mit der Fachstelle besprechen.
Das Gesuch ist zusammen mit dem Baugesuch der örtlichen Baubehörde einzureichen.

Zuständigkeiten

Kontaktpersonen
Andres Maurer (Tel: 043 259 39 56)
   rechtes Zürichseeufer sowie Wädenswil und Richterswil
Reto Eymann (Tel: 043 259 39 51)
   linkes Zürichseeufer sowie übrige Seen
Anja Häfliger (Tel: 043 259 39 59)
   Zürichseeufer Stadt Zürich