Bewässerung

Wasserentnahmen klar geregelt

Der Kanton Zürich kann Konzessionen zur Entnahme von Wasser aus öffentlichen Seen, Flüssen und Bächen sowie aus dem Grundwasser zu Bewässerungszwecken erteilen. Solche erteilt er nur für genügend grosse über- und unterirdische Gewässer, die Entnahmemengen sind beschränkt. So kam es bisher auch in sehr trockenen Sommern zu keinen Engpässen.

Ergänzend dazu kann das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) bei anhaltender Trockenheit den Gemeinden die Kompetenz übertragen, vorübergehend Wasserentnahmen aus den grossen Seen und Flüssen zu bewilligen, um landwirtschaftliche Kulturen zu bewässern. Für diese Notbewässerungen kann bei den Gemeinden um eine befristete Bewilligung ersucht werden.