Seeregulierungen

Im Kanton Zürich lassen sich die Wasserstände von Zürichsee und Pfäffikersee mittels Wehranlagen regulieren; der Pegel des Greifensees hingegen lässt sich nicht regulieren.

Die Seeregulierung dient der Stromproduktion mit Wasserkraft sowie der Stabilisierung der Seepegel und ist genau reglementiert.

Die Wehranlage zur Regulierung des Zürichsees am Platzspitz kann auch für den Schutz vor Hochwasser genutzt werden. Vor einem drohenden Hochwasser kann der Seespiegel des Zürichsees künstlich abgesenkt werden. Somit kann bei Eintreffen des Hochwasserereignisses mehr Wasser im See zurückgehalten werden. Damit lassen sich Überschwemmungen entlang der Gewässer unterhalb der Wehranlage verhindern oder reduzieren.