Risikokarte

Mit der Risikokarte Naturgefahren bieten das AWEL und die GVZ ein Instrument an, dank welchen sich der Handlungsbedarf für die Risikoreduktion erkennen lässt. Diese Information ist für die Massnahmenplanung mit der Priorisierung von Schutzmassnahmen grundlegend.

Fünf Risiko-Arten wurden betrachtet: Personen-, Sach-, Kulturgut-, Umwelt- und Versorgungsrisiko. Diesen untergeordnet wurden 42 georefernzierte Themenbereiche bewertet (zB. Bevölkerungsdichte, Schulhäuser, Spitäler, Denkmalschutz, Kantonsstrassen, Kommunikationsinfrastruktur).

Basis der Risikokarten sind die Gefahrenkarten Hochwasser und Massenbewegungen (Hangmuren, Rutschungen und Steinschlag).