Hochwasserschutz Sihl, Zürichsee, Limmat

Kombilösung Energie

Durch den Ausbau des Triebwassersystems könnten Synergien genutzt werden, nämlich die Kombination von Energiegewinnung und Hochwasserableitung vom Sihlsee via Druckstollen in den Zürichsee. Die Reaktionszeit zur Schaffung eines genügend grossen Rückhaltevolumens im Sihlsee könnte auf einen Tag verkürzt werden (heute 3–4 Tage).

Mit diesem Konzept können die Kantone Schwyz und Zürich den Hochwasserschutz für die Schwyzer Gemeinden unterhalb des Sihlseedammes, Langnau am Albis, Adliswil und Zürich sicherstellen, die Energienutzung steigern und die Sihl ökologisch und städtebaulich aufwerten.

Die Kombilösung Energie könnte bis frühestens 2025/26 realisiert werden.

Mehr zum Thema