Gewässerunterhalt

Der Hochwasserschutz ist eine Aufgabe der Kantone. Gemäss Bundesgesetz über den Wasserbau (Art. 3. Abs.1) erfolgt dies in erster Linie durch den Unterhalt der Gewässer und raumplanerische Massnahmen. Das Wasserwirtschaftsgesetz (WWG Art. 13) regelt die Zuständigkeiten für den Hochwasserschutz zwischen Gemeinden und Kanton. Gemäss einem Beschluss des Regierungsrats pflegt der kantonale Gewässerunterhalt die überkommunalen und bedeutenden regionalen Gewässer.

Die Sektion Gewässerunterhalt ermöglicht durch den baulichen Unterhalt und die ökologische Pflege des Gewässerraums einen optimalen Hochwasserschutz und sorgt für attraktive Erholungsräume.

Der Gewässerunterhalt setzt dabei auf folgende Schwerpunkte:

  • Hochwasserschutz: Wir verhindern mittels Pflege- und Unterhaltsmassnahmen Überschwemmungen durch Hochwasser.   
  • Ökologie: Wir erhalten und fördern die einheimische Flora und Fauna durch einen ökologischen Gewässerunterhalt
  • Erholung: Wir sorgen für Erholungsräume an und im Wasser.