Abwasserentsorgung (Entwässerung)

Entwässerungsplanung

Die Entwässerungplanung kann einer Region (REP), einem Abwasserverband (VGEP) oder einer Gemeinde (GEP) dienen. Die Entwässerungsplanung beantwortet die folgenden Fragen:

  • Wie erfolgt die Abwasserentsorgung in der einzelnen Gemeinde?
  • Könnten die Abwasserreinigungsanlagen (ARA) oder der Kanalnetzbetrieb der Gemeinden optimiert werden?
  • Beeinflussen mehrere Gemeinden durch ihre Abwasserentsorgung das gleiche Gewässer?
  • Welches Regenwasser, das auf die Dächer, Plätze und Verkehrsflächen fällt, muss als verschmutzt angenommen werden?
  • Welche Massnahmen sind für den Gewässerschutz in anderen Sachbereichen, wie z.B. die Landwirtschaft etc., erforderlich?
Abbildung zur Definition von REP, V-GEP und GEP
Quelle: Der reginlae Entwässerungsplan, VSA 2000

Der Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) hat neben den GEP-Musterpflichtenheften auch eine Datenstruktur für die Siedlungsentwässerung (DSS) ausgearbeitet, nach der die GEP-Daten systematisch strukturiert und erfasst werden sollen.

Die Grundlagen der GEP-Bearbeitung sind die Zustandsberichte Gewässer, Fremdwasser, Kanalisation, Versickerung, Einzugsgebiet sowie Gefahrenbereiche.