Bewilligungen zur Abwasserentsorgung

Fremdwasser in Kanalisation einleiten (BVV-Ziffer 2.3)

Eine Bewilligung zum Einleiten von Fremdwasser in die Kanalisation wird nur in Ausnahmefällen erteilt.

Fremdwasser ist z.B. Sickerwasser aus Sickerleitungen, der Ablauf von Laufbrunnen, Reservoirüberläufe, Drainage-, Hang- oder Quellwasser. Dieses ist wenn immer möglich nicht zu fassen, oder dann wieder dem Grundwasserkörper zuführen.

Stetig den Abwasserreinigungsanlagen (ARA) zufliessendes sauberes Abwasser (Fremdwasser) vermindert ihre Reinigungsleistung und erhöht den Austrag an Schmutzstoffen im Kläranlage-Ablauf.

Mit dem Gesuch ist der Nachweis zu erbringen, dass keine andere technische Lösung, als der Anschluss an die Schmutz- bzw. Mischwasserkanalisation, möglich oder finanziell zumutbar ist.