Raumluft

Während ca. 90 % unserer Lebenszeit halten wir uns in Innenräumen auf. Darin können freigesetzte Schadstoffe bereits in geringen Mengen zu Anreicherungen und damit zu vergleichsweise hohen Konzentrationen in der Atemluft führen. Diese Stoffe können z.B. aus Baustoffen oder Haushaltschemikalien stammen, aber auch Haushalts- und Handwerks- tätigkeiten oder das Rauchen können Quellen dieser Schadstoffe sein. Eine möglichst unbelastete und klimatisch behagliche Raumluft ist für das Wohlbefinden und die Gesundheit jedoch von entscheidender Bedeutung.

Die Abteilung Lufthygiene beantwortet allgemeine Fragen zum Thema Raumluft (Asbest, Radon, VOC, Schimmelpilze, Russbelag, Geruch, Lüftungen, etc). Privatpersonen werden an externe Fachberatungsbüros weiter verwiesen. Für die Gemeinden und die Kantonale Verwaltung untersuchen wir auf Wunsch Problemfälle und formulieren eine Beurteilung. Bitte füllen Sie bei Bedarf den persönlichen Fragebogen zu Wohn- und Arbeitsräumen aus und senden Sie uns diesen zu.

Die Stadt Zürich bearbeitet ihre Fälle eigenständig.

Stadt Zürich (Herr Dietschi 044/412 28 45)

Externe Fachberatungsbüros

Allgemeine Informationen zu Raumluft-Schadstoffen