Position des Kantons Zürich / Links

Projektorganisation des Kantons

Verantwortung des Kantons

  • Die Entsorgung der radioaktiven Abfälle ist eine nationale Aufgabe
  • Der Kanton anerkennt seine politische (Mit-)Verantwortung für eine sichere Langzeitlagerung der Abfälle
  • Der Kanton unterstützt das Auswahlverfahren für geologisch-technisch sichere Standorte
  • Aber: Der Kanton unterstützt auch seine Gemeinden und Regionen in diesem Verfahren

Aufgaben des Kantons

Der Kanton Zürich ...

  • nimmt Einfluss auf das Verfahren
  • prüft die Unterlagen der Nagra und des Bundes und lässt sie prüfen
  • vertritt die Interessen seiner Bürger und Bürgerinnen
  • unterstützt seine Regionen und Gemeinden auf fachlicher und kommunikativer Ebene

Haltung und Erwartungen des Kantons

  • Ein nachvollziehbares, transparentes, faires und verbindliches Verfahren unter grösstmöglichem Einbezug der Betroffenen ist nötig
  • Alle Standortregionen sind mit der gleichen Gründlichkeit und Ernsthaftigkeit zu prüfen
  • Dabei steht zualleroberst die Sicherheit: Ziel ist es, den am besten geeigneten Standort zu finden, nicht den Weg des geringsten (politischen) Widerstands zu wählen
  • Aber ebenso: Die sozioökonomische Verträglichkeit eines Lagers mit einer Region ist zu gewährleisten
  • Die dereinst gewählte Region wird Lasten für die Schweiz übernehmen
  • Der Kanton hat schon (Zentrums-)Lasten

Meinungen

Bulletin "Standpunkt"

Jeweils verteilt an die Haushalte der möglichen Standortregionen Nördlich Lägern und Zürich Nordost

Technisches Forum Sicherheit
Für Fragen zu Sicherheitstechnik und Geologie ist ein eigenes Forum, das TFS, eingerichtet worden, wo Sie Fragen stellen können, die im Forum beantwortet und periodisch aufgeschaltet werden. Jede Regionalkonferenz ist im TFS vertreten.