ABC-Schutz Kanton Zürich

Das Bevölkerungsschutzgesetz und die Verordnung über den ABC-Schutz regeln im Kanton Zürich die Aufgaben, die Pflichten und die Zusammenarbeit der Partner des Bevölkerungsschutzes in den Bereichen Vorsorge, Prävention und Ereignisbewältigung bei ABC-Ereignissen. Zusammen mit der Feuerwehr, der Polizei, dem Gesundheitswesen und weiteren kantonalen Fachstellen leistet das AWEL hierbei einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Sicherheit und Gesundheit.

Das AWEL ist eine Partnerorganisation des Bevölkerungsschutzes und die bezeichnete kantonale Fachstelle für den B-Schutz (Schutz von Mensch, Tier, Umwelt und Infrastruktur vor schädlichen oder lästigen Auswirkungen durch die Freisetzung von gentechnisch veränderten oder krankheitserregenden Organismen). Das AWEL unterhält zu diesem Zweck einen Pikettdienst zur Unterstützung der Einsatzleiter der Ereignisdienste bei der Bewältigung von B-Ereignissen (B-Pikett) und sorgt für eine rasche Diagnostik gefährlicher Mikroorganismen (Regionallabor Ost).

Als kantonale Fachstelle ist das AWEL die zentrale Anlaufstelle und Informationsdrehscheibe zu allen Fragen betreffend biologische Gefährdungen im Bereich B-Schutz und unterstützt andere kantonale Fachstellen nach Bedarf.

Es bestehen verschiedene kantonsinterne Gremien, die sich regelmässig treffen um Ihre Aktivitäten im Bereich ABC-Schutz zu koordinieren.