Tankbesitzer

Kleintanks aus Kunststoff

Kontrollpflichtige Tankanlagen

Seit Januar 2007 sind bewilligungspflichtige Lageranlagen zwingend alle 10 Jahre einer Sicht- bzw. Zustandskontrolle von aussen zu unterziehen. Dies beinhaltet die Überprüfung der Tanks, des Schutzbauwerks oder Auffangwanne sowie der Leitungen und Armaturen auf Zustand und Dichtheit. Druckausgleichsleitung und Abfüllsicherung sind einer Funktionskontrolle zu unterziehen.

Anlageninhaber mit einer bewilligungspflichtigen Anlage erhalten im Kanton Zürich nach wie vor vom AWEL, Sektion Tankanlagen rechtzeitig eine Aufforderung zur Kontrolle.

Eine Innenreinigung des Tanks ist freiwillig, jedoch im Sinne der Werterhaltung und mittelfristigen Betriebssicherheit zu empfehlen.

Welche Tankanlage untersteht der Eigenverantwortung?

Meldepflichtige Tankanlagen unterstehen im Hinblick auf die Kontrollpflicht der vollständigen Eigenverantwortung. Das heisst, der Anlageninhaber muss selbstständig sicherstellen, dass seine Anlage dicht und funktionstüchtig bleibt. Das AWEL Sektion Tankanlagen fordert diese Anlageninhaber nicht mehr zur Kontrolle auf. Kontrolle und Wartung muss durch den Anlageninhaber gewährleistet werden. Das AWEL, Sektion Tankanlagen überprüft die Anlagensicherheit mittels Stichkontrollen. Wir empfehlen eine Fachfirma beizuziehen und die Kontrolle und Sicherstellung des Standes der Technik den Fachfirmen anzuvertrauen.

Rechtliche Grundlagen

Gemäss Art. 22 des eidgenössischen Gewässerschutzgesetzes dürfen Tankanlagen und die zugehörigen Installationen nur von Personen erstellt, geändert, kontrolliert, befüllt, gewartet, entleert und ausser Betrieb gesetzt werden, die aufgrund ihrer Ausbildung, Ausrüstung und Erfahrung gewährleisten, dass der Stand der Technik eingehalten wird.

Fachfirmen

Alle Kantone haben mit dem Branchenverband CITEC Suisse der Tankfachleute einen Standard vereinbart und die Qualitätssicherung geregelt. CITEC Suisse pflegt eine Liste mit allen Fachfirmen die über Personal mit der nötigen Ausbildung, Erfahrung und Ausrüstung verfügen um die Arbeiten tadellos auszuführen.

Im Kanton Zürich werden ab 2010 nur Fachfirmen akzeptiert die über die nötige Ausbildung verfügen.

Wir empfehlen Ihnen daher, Aufträge an die Firmen zu erteilen die auf der Liste aufgeführt sind.

Sollten trotzdem Schwierigkeiten mit einer Fachfirma auftreten, können Sie sich an die Ombudsstelle der CITEC Suisse oder an das AWEL, Sektion Tankanlagen wenden.