Branchen

Farben / Lacke / Holz / Stein

In diesen Bereich fallen Lack- und Farbenhersteller, Malerbetriebe, Ablaugereien, Holz verarbeitende Betriebe sowie die Herstellung und der Vertrieb von Baumaterialien.

Die Verwendung von lösemittelhaltigen Farben und Beizmittel in Industrie und Gewerbe führte früher in der Regel zu grossen Emissionen. Heute jedoch ist vielmals ein Ersatz der lösemittelhaltigen Produkte durch wässrige Systeme möglich. Die Farbhersteller bieten entsprechende Produkte an. Die Anwender haben ihre Produktion bereits entsprechend umgestellt oder aber mit technischen Massnahmen die Emissionen reduziert. Mit der Einführung einer Lenkungsabgabe auf flüchtigen organischen Verbindungen konnte der Verbrauch von Lösemitteln zusätzlich weiter reduziert werden. Die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen und das korrekte Ableiten der lösemittelhaltigen Abluft schont Umwelt UND Nachbarschaft.

Malerbetriebe

Mit weisser Farbe verschmierter Farbeimer und Pinsel
© 2010 Copyright Baudirektion

Als eine der ersten Branchen hat die Malerbranche 1997 eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen und die Vollzugsorganisation Umweltschutz im Malergewerbe (VUM)  ins Leben gerufen.

Die VUM organisiert regelmässige Betriebsbegutachtungen, damit der Umweltschutz bei gewerblichen Malerarbeiten Tatsache ist. Dadurch können sich die Umweltschutz-Ämter auf Malerbetriebe konzentrieren, welche den Vorschriften (noch) nicht genügen. Betriebe, die alle Anforderungen erfüllen, erhalten das Umweltzertifikat. Der Betrieb wird zudem in der weissen Liste im Internet aufgeführt. Wer VUM-zertifizierte Betriebe bevorzugt, leistet einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Holz verarbeitende Betriebe

Obwohl im holzverarbeitenden Gewerbe ein umweltfreundliches Produkt verarbeitet wird, sind einzelne Prozesse umweltrelevant und bedingen diesbezüglich umsichtiges Handeln. Stichworte sind Sonderabfälle, Abwässer, Abluft, Lagerung umweltgefährdender Stoffe und die Entsorgung von Holzabfällen.

Seit 2012 besteht mit der Vollzugsorganisation Umweltschutz im Holzgewerbe (VUH) eine Branchenlösung analog der VUM (s. oben).

Baumaterialien

Baumaterialien umfassen so unterschiedliche Produkte wie Asphalt, Zement, Keramik, Glas, Fugen- oder Beschichtungsmaterialien und viele mehr. Entsprechend vielfältig sind auch die Fragen zum Umweltschutz. Gerne helfen die Mitarbeitenden des AWEL Ihnen bei Fragen weiter, sei es zum A und O der Entsorgung, dem Umgang mit Abwässern, bei Bauvorhaben oder in der Störfallvorsorge.