Maschinen & Geräte

Foto, welches eine Baumaschine auf einer Baustoffrecyclinganlage mit installiertem Partikelfilter zeigt
Pneulader auf Baustoffrecyclinganlage

Die lufthygienerechtlichen Anforderungen an Maschinen und Geräte varieren je nach Einsatzzweck, Alter und Treibstoffart. Die Anforderungen sind wie folgt geregelt:

Einsatzgebiete, gesetzliche Regelungen und Anforderungen für Baumaschinen

EinsatzgebietGesetzliche RegelungAnforderung
BaustelleArt 19a der Luftreinhalteverordnung (LRV)Anforderungen auf Baustellen
Kieswerke, Steinbrüche und ähnliche AnlagenAnhang 1, Ziffer 82 LRV und die Mitteilung Nr. 14 des BAFU< 25 g Dieselruss pro Stunde
Übrige IndustrieAnhang 1, Ziffer 82 LRV< 25 g Dieselruss pro Stunde
Benzinbetriebene KleingeräteArt 20b LRVRichtlinie 97/68/EG

Bei Fragen zur Partikelfilterpflicht im Einzelfall stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Als Partikelfiltersysteme werden nur Systeme anerkannt, deren Konformität mit den Vorschriften der schweizerischen Luftreinhalte-Verordnung (LRV) durch eine Konformitätsbescheinigung nachgewiesen ist. Diese Partikelfiltersysteme weisen einen Abscheidegrad von mindestens 97 Prozent auf, dies insbesondere auch für ultrafeine Partikel. Eine Liste solcher Partikelfiltersysteme ist auf der Homepage des BAFU zu finden.

Benzinbetriebene Kleingeräte ≤ 19 kW dürfen in der Schweiz ab dem 1. Januar 2011 nur noch in Verkehr gesetzt werden, wenn sie den Anforderungen der EU-Abgasrichtlinie 2002/88/EG für Verbrennungsmotoren ≤19 kW für mobile Geräte und Maschinen genügen. Als Treibstoff für benzinbetriebene Kleingeräte wird die Verwendung von Gerätebenzin empfohlen.