Schutz und Nutzung von Senken

Bei der Beurteilung von Entsorgungs- und Verwertungswegen soll verstärkt die Sicht der «Senken» berücksichtigt werden.

«Letzte Senken» wie Luft, Wasser und Boden sind vor unverträglichen Belastungen zu schützen. Ferner müssen schädliche Stoffe von künftigen Produktzyklen (sogenannte Zwischensenken) ferngehalten werden und die aus sekundären Rohstoffen hergestellten Produkte eine einwandfreie Qualität aufweisen.

In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien entstand die vorliegende Senkenbetrachtung zu den Stoffen Kupfer, Zink und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Die Senkenbetrachtung entpuppt sich als bedeutsamer und zukunftsgerichteter Ansatz zur Steuerung von Entsorgungssystemen.