Massnahmenplan der Abfall- und Ressourcenwirtschaft 2015...2018

Die rollende Abfallplanung formuliert Massnahmen und
Strategien zu 7 im Massnahmenplan formulierten Herausforderungen:

  • Urban Mining
  • Abbau von Handelshemmnissen
  • Ressourceneffizienz in Produktion und Konsum
  • Innovation und Stand der Technik
  • Risiken neuer Produkte und Technologien
  • Entsorgungssicherheit erhalten
  • Sichere Senken

Zitat aus dem Vorwort von Regierungsrat Markus Kägi, Baudirektor, im Massnahmenplan der Abfall- und Ressourcenwirtschaft 2015…2018:

«Mit dem Konzept Urban Mining haben wir zu einer anderen, erweiterten Wahrnehmung beigetragen: Wir leben in einem rohstoffreichen Land, und diese Erkenntnis gilt es konsequent zu nutzen.»

Mit den übergeordneten Zielen (1) Ressourcen schonen, Ressourcen nutzen – Urban Mining, (2) Ökoeffizienz und Energieeffizienz, (3) Optimierte Entsorgungssicherheit und (4) Schutz von Umwelt und Bevölkerung wird eine wirkungsorientierte Planung verfolgt.

Ressourcen schonen - Ressourcen nutzen

Abfall- und Ressourcenwirtschaft erzeugen nur Rohstoffe und Produkte, die in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden, und Stoffe, die zur eventuellen späteren Nutzung nachsorgefrei zur Seite gelegt werden können.

Nicht erneuerbare Ressourcen werden durch erneuerbare ersetzt. Erneuerbare Ressourcen werden nachhaltig genutzt.

Ökoeffizienz und Energieeffizienz

Eine Verwertung oder Behandlung führt zu einem möglichst hohen ökologischen Nutzen. Der ökologische Nutzen bei sich entwickelndem Stand der Technik soll maximiert werden (Ökoeffizienz).

Die im Abfall enthaltene Energiemenge wird gemäss Stand der Technik in nutzbare Energie umgewandelt (Energieeffizienz).

Optimierte Entsorgungssicherheit

Entsorgungssicherheit ist gegeben, wenn die Abfälle innert nützlicher Frist umweltgerecht entsorgt werden können. Logistik und Infrastruktur der Entsorgung werden laufend optimiert, die Anlage-
kapazitäten sind nahe am effektiven Bedarf. Entsorgungssicherheit bzw. -kapazitäten sind für die relevanten Entsorgungswege und Behandlungsarten zu definieren.

Schutz von Umwelt und Bevölkerung

Umwelt und Bevölkerung sollen vor negativ wirkenden Stoffen inkl. CO₂aus Entsorgung und Abfallverwertung – bei Risiken auch vorsorglich – geschützt werden.

Abfälle, die nicht verwertet oder zerstört werden können, werden behandelt und prioritär im Inland nachsorgefrei abgelagert.