Sonderabfälle & andere kontrollpflichtige Abfälle

VeVA-Betriebsnummer

Industrie- und Gewerbebetriebe bzw. Entsorgungsunternehmen benötigen eine VeVA-Betriebsnummer um Sonderabfälle (S) und andere kontrollpflichtige Abfälle (ak) abzugeben bzw. entgegen zu nehmen. Diese Betriebsnummer wird durch das AWEL (Amt für Abfall, Wasser, Energie & Luft) vergeben und registriert.

Wie sehen die Betriebsnummern aus und wo kann man sie anfordern?

Die Betriebsnummern sind neu 9- statt 8-stellig. Die vom BUWAL (heute BAFU) erteilten Betriebsnummern behalten ihre Gültigkeit, werden aber durch das Einfügen einer Null als 5. Ziffer zur 9-stelligen Zahl erweitert.

Falls Ihr Betrieb oder Entsorgungsunternehmen keine Betriebsnummer besitzt, können Sie diese mittels folgendem Formular beim AWEL per Mail oder per Fax unter 043 259 42 84 anfordern.

Begleitscheine und Transport für Sonderabfälle

Begleitscheine und Sammellisten für die Entsorgung und den Transport von Sonderabfällen können beim Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL), Tel.: 031 325 50 50 oder Fax: 031 325 50 58, in Papierform bezogen werden (Minimaler Bestellumfang: 10 Stück, bitte Sprache angeben). Begleitscheine können auch auf veva-online.ch selber erstellt und ausgedruckt werden. Dazu ist lediglich die Betriebsnummer (=User-ID) und ein Passwort notwendig, welches beim AWEL per Mail angefordert werden kann. Allenfalls erstellt Ihnen auch Ihr Entsorgungsunternehmen die Begleitscheine.

Für die Entsorgung von Sonderabfällen in Mengen bis 50 kg (einschliesslich Gebinde) pro Abfallcode und Lieferung sind keine Begleitscheine nötig. Für Entsorgungsunternehmen, die am selben Tag von mehreren Betrieben zwischen 50 kg und 200 kg Sonderabfälle entgegennehmen, darf ein vereinfachtes Begleitscheinverfahren angewendet werden. Für diesen Zweck gibt es so genannte Sammellisten.

Für die Entsorgung von anderen kontrollpflichtigen Abfällen braucht es ebenfalls keine Begleitscheine.